Project Description

Die Zielsetzung der Entwicklung des Kennedy Süd ist das kreieren eines nachhaltigen städtebaulichen Konzeptes in Ergänzung zu den Stadtvierteln im Norden (Quartier Européen Nord und Quartier du Parc) mit ihren Schwerpunkten im Verwaltungsbau, den Schulen sowie (nationalen) Freizeit- und Sporteinrichtungen und dem im Süden angrenzenden Wohnviertel Weimershof.
Wettbewerb
Im Hinblick auf die aktuelle und zukünftig vorgenommene Nachverdichtung des nördlichen Europaviertels auf dem Plateau de Kirchberg in Luxemburg-Stadt haben sich die Anforderungen an einer städtebauliche Lösung für Avenue Kennedy Süd weiterentwickelt. Daher ist entschieden worden einen Entwurf auszuarbeiten für das Planungsgebiet. Deshalb hat der Fonds Kirchberg, den Verwalter des Gebietes, im Laufe des Jahres 2011 in Zusammenarbeit mit der Stadt Luxemburg einen internationalen Wettbewerb ausgelobt zur städtebaulichen Entwicklung des Bereiches südlich der Avenue Kennedy („Kennedy Süd“). Aus diesem Wettbewerb hat sich der Fonds für den Entwurf „Promenade des Fleurs“ entschieden (Frühjahr 2012).

Auftraggeber Fonds Kirchberg (Fonds d‘urbanisation et d’aménagement du plateau de Kirchberg), Luxemburg-Stadt
Zeitraum 2011-heute
Entwurf Petra Sala
Mitarbeiter Filippus van Leeuwen, Aris Moorlag, Stephanie Appenzeller
In Zusammenarbeit mit Bosch Slabbers en Witteveen+Bos
Bilder Urbis, Bosch Slabbers, DPI